Close Menu

"Leben im Naturpark" Naturpark-Kita Vennmühle




Das Familienzentrum e.V. ist eine Elterninitiative. Der Verein gründete sich 1990 aus einer Eltern-Kind-Gruppe heraus. Unsere Grundprinzipien sind „Bildung, Beratung und Betreuung“ – abgeleitet aus den sich verändernden gesellschaftlichen Bedingungen unserer Lebenswelt.

Heute umfasst das Familienzentrum eine Tageseinrichtung für Kinder, Spielgruppen und verschiedene Kurse für Familien und Einzelpersonen (beispielsweise Kurse zur Stärkung der Elternkompetenz, Gymnastik für Erwachsene, Spielgruppen für Kinder ab 3 Monate, u.v.m.).

Die Kindertagesstätte des Familienzentrums ist anerkanntes Familienzentrum des Landes NRW und Kompetenzzentrum für inklusive Pädagogik. Hinter dem Fachbegriff „Kompetenzzentrum für inklusive Pädagogik“ versteckt sich die Vielfältigkeit unserer Kinder und Eltern. Kinder mit besonderem Förderbedarf, aufgrund von Entwicklungsverzögerungen, Behinderungen, Sprachbarrieren, u.a., leben gemeinsam mit Kindern ohne besonderem Förderbedarf in den Gruppen.

Als familienergänzende und unterstützende Tageseinrichtung für Kinder bieten wir

• drei Tagesstätten-Gruppen (Betreuung 7 bis 17 Uhr) für 50 Kinder von ein bis drei Jahren und

• eine Blockgruppe (Betreuung 7 bis 14 Uhr) für 20 Kinder von zwei bis sechs Jahren an.

Unsere Kindertagesstätten-Schwerpunkte im Überblick:

• Ein Schwerpunkt unserer pädagogischen Arbeit ist die Familienorientierung, das Leben in einer Gemeinschaft, die Schaffung eines häuslichen Umfeldes, in dem sich Kinder wohl, aufgehoben und wie zu Hause fühlen.

• Papilio, ein Programm zur Vermeidung von Sucht- und Gewaltproblemen im späteren Kinder- und Jugendalter ist ein weiterer Schwerpunkt. Kinder, Erzieher und Eltern werden aktiv in die Präventionserziehung mit eingebunden, z.B. am Spielzeug-macht-Ferien-Tag, mit den Gefühls-Kobolden, auf Elternabenden, im täglichen Austausch über die Kinder, etc.

• Naturnahes Erleben ist ein wichtiger Schwerpunkt in der Vennmühle. Die Lage der Vennmühle, zwischen Wald und Wiesen, und das großzügige – zum Teil naturbelassene – Außengelände bieten den Kindern viele Erfahrungsmöglichkeiten: Kreativität, Spontanität, Experimentierfreude und Bewegungsdrang können in hohem Maße entwickelt und ausgelebt werden. Bei der Erkundung des Geländes und der näheren Umgebung (durch regelmäßige Spaziergänge und Waldtage), wie beispielsweise dem Borner See (Naturschutzgebiet) wird der Kreislauf der Natur beobachtet und kennen gelernt.

Mit der Auszeichnung als Naturpark Kita, welche wir im Jahr 2018 offiziell erhalten haben, erhält dieser Schwerpunkt nochmals mehr Gewicht: Der Begriff „BNE – Bildung nachhaltiger Entwicklung“ gewinnt an Bedeutung. Die Kinder lernen die Besonderheiten der Region kennen und schützen. Im Rahmen des Kooperationsvertrages mit dem Naturpark Schwalm Nette gibt es einen ausgefeilten Kriterienkatalog, der das Erreichen der gemeinsamen Ziele sicherstellt. Siehe auch >www.npsn.de/index/lang/ki/artikel/2015/

• Die gruppenübergreifende Arbeit erweitert die Lern- und Spielmöglichkeiten der Kinder. In der Einrichtung können Freundschaften – unabhängig von Gruppenzugehörigkeit - gepflegt und Aktionsangebote im Haus wahrgenommen werden. Durch die unterschiedlichsten pädagogischen Bildungsangebote in den Räumen und auf dem Außengelände der Vennmühle wird den Kindern ermöglicht, den Aktivitäten nachzugehen, die ihren momentanen individuellen (Bildungs-) Interessen entsprechen.

Familienzentrum e.V. Vennmühle
Leitung Silvia Bicker
Vennmühlenweg 24
41379 Brüggen
Tel.: 02163-6960
E-Mail: >familienzentrum-vennmuehle@t-online.de
Homepage: >www.familienzentrum-vennmuehle.de



qr-code